"Das Wandern ist des Minis Lust!" so lautet ein altbekanntes Volkslied - und so ist es auch. Dies ist für uns Anlass genug unsere Rucksäcke zu schultern, unser fröhlich' Liedchen anzustimmen und uns auf den Weg zu machen. Bergauf, Bergab über Stock und Stein trägt uns die fröhliche Melodie soweit unsere Beine mithalten und unterwegs gibt es das Ein oder Andere zu erleben und bestaunen.

Der diesjährige Wandertag war eine Aktion speziell für die jüngeren Minis. So brachen wir in den frühen Morgenstunden des 20.Mai 2017 auf und marschierten guter Dinge richtung Amolterer Heide los. Dort angekommen spielten wir einige Spiele mit dem großen Fallschirm. Nach einer kurzen Erholubngspause machten wir uns wieder auf den Weg. Das neue Ziel hieß: Katharinenkapelle. Auch dieses erreichten wir mühelos und verweilten hier einige Zeit.

Nach einer diesmal umfangreicheren Vesperpause machten wir uns an den Abstieg. Unser finales Ziel war schließlich der Miniacker, den wir mit einem kleinen Abstecher durch das Erleloch gegen 16 Uhr erreichten. Wie jeder Kenner der Ministranten sicher weiß, ist nicht nur das Wandern des Minis Lust, sondern auch das Grillen. Und so klang auch dieser erlebnisreiche Tag mit einer leckeren Grillwurst auf unserem Miniacker aus.


Zufallsbild